Opening night “Come to light”, Screening & Q&A: Traveller Pride // Lindy. The Return of Little Light (#1)

Bitte gib uns ein Feedback!

    Sollte etwas wider Erwarten nicht funktionieren, zögere bitte nicht, es uns mitzuteilen.
    Hat alles funktioniert? Sehr gut, auch hierzu sind wir auf Dein Feedback gespannt.

    Wie hat Dir dieses Programm gefallen?
    Sehr gutGutNicht so gut

    Wie hast Du von uns erfahren?
    RadioPresseEmpfehlungInternet

    Wie hat Dir das Online-Format gefallen?
    Sehr gutGutNicht so gut
    Anmerkung
    Wenn es Probleme gab, versuche es bitte so genau wie möglich zu beschreiben: Welches Anzeigegerät, welches Betriebssystem, welcher Browser, Stream auf Smart-TV, etc. Dies hilft uns besser zu werden. Hab vielen Dank.


    Ich bin mit der Auswertung meiner gesendeten Feedback-Angaben einverstanden.

    Live Streaming from the opening night: AKE DIKHEA? Facebook & RomaTrial e.V. YouTube
    Live Streaming from the Q&A and from the closing : AKE DIKHEA? Facebook & RomaTrial e.V. YouTube
    In German and English language

    How does a person live in the shadows without ever being able to reveal their own identity? For many Romani people in Europe this is unfortunately still part of their daily life. We open this year’s festival with a short film and a feature documentary: LINDY. THE RETURN OF LITTLE LIGHT by Ida Persson Lännerberg, which deals with the challenge of Swedish actor, dancer and singer Lindy Larsson to come out with his Romani identity, to come into the light. The short film TRAVELLER PRIDE by Julie Colman also offers a reflection on the entanglement of Roma and LGBT identity. The cabaret artist and actress Idil Baydar will be the host of our opening night. After the screenings there will be the opportunity to exchange ideas with the producer Lisa Smith (TRAVELLER PRIDE) and the protagonist Lindy Larsson.

    Wie lebt ein Mensch im Schatten, ohne die eigene Identität je preisgeben zu können? Für viele Roma* und Sinti* in Europa ist das leider auch heute noch Alltag. Wir eröffnen das diesjährige Festival mit einem Kurzfilm und einem langen Dokumentarfilm: LINDY. THE RETURN OF LITTLE LIGHT von Ida Persson Lännerberg, in dem es um die Herausforderung des schwedischen Schauspielers, Tänzers und Sängers Lindy Larsson geht, mit seiner Roma-Identität ans Licht zu kommen. Eine Reflektion der Verschränkung der Roma- und LGBT-Identität thematisiert auch der Kurzfilm TRAVELLER PRIDE von Julie Colman. Die Kabarettistin und Schauspielerin Idil Baydar wird als Moderatorin durch den Abend führen. Nach den Filmvorführungen gibt es die Möglichkeit zum Austausch mit der Produzentin Lisa Smith und dem Protagonisten Lindy Larsson.

     

    PROGRAMME | PROGRAMM

    Greetings | Begrüßung

    Dr. Klaus Lederer
    Senator for Culture and Europe and Mayor of Berlin, Patron of the Festival | Senator für Kultur und Europa und Bürgermeister von Berlin, Schirmherr des Festivals

    Hamze Bytyçi
    Artistic Director | Künstlerischer Leiter

    Veronika Patočková
    Head of Production | Produktionsleitung

     

    Moderation

    Idil Baydar
    Actress and Cabaret Artist, Moderator | Schauspielerin und Kabarettistin, Moderatorin

     

    Screening and Q&A | Filmvorführung und Q&A

    TRAVELLER PRIDE
    (Available worldwide here.)

    LINDY. THE RETURN OF LITTLE LIGHT
    (Only available in Germany!)

     

    Traveller Pride

    UK I GB · 2020 · 4min. · OV (EN) · FSK keine Angabe

     

     

    … but you can watch it worldwide here!

    Traveller Pride

    © Rural Media

    Saturday 18th July 2020 would have been the date for London Pride 2020. Obviously this year it’s had to be cancelled, so here is a ‘virtual’ pride and some reflections on last year’s event whilst the participants look forward to an even bigger and better LGBT Traveller Pride in 2021.

    Am Samstag, den 18. Juli 2020, wäre der London Pride 2020 gewesen. Dieses Jahr musste er natürlich abgesagt werden. Der Kurzfilm ist ein „virtueller“ Pride verbunden mit Reflexionen zur letztjährigen Ausgabe, während sich die Beteiligten auf einen noch größeren und besseren LGBT Traveller Pride im Jahr 2021 freuen. 

     

    Q&A (Online) from:  Thursday, 19.11.2020, 19:40
    Link to Q&A: AKE DIKHEA? Facebook & RomaTrial e.V. YouTube

     

    Director | Regie 
    Julie Colman

    Editing | Schnitt
    Dave Jones

    Cinematography | Kamera
    Joe Mitchell

    Contributors | Mitwirkende
    Ryan Abbott, Chris Smith, Chelsea McDonagh, Chrissie Brown, Stephen Meloy, Tyler Hatwell, Jason Smith

    Production Assistant | Produktionsassistenz
    Lisa Smith

    Production | Produktion
    Julie Colman

    Film team:

    Julie Colman is a Producer and Project Manager for Rural Media. She has worked on the Travellers Times project for 8 years and is passionate about telling powerful stories in creative ways.

    Julie Colman ist Produzentin und Projektmanagerin für Rural Media. Sie arbeitet seit 8 Jahren an dem Projekt Travellers Times und erzählt leidenschaftlich gern auf kreative Weise kraftvolle Geschichten.

     

    Memories-Appleby lisa smith

    Lisa Smith has an MA in Education and is chair of ACERT (The Advisory Council for the Education of Romani & other Travellers) and is currently Youth Editor at Travellers’ Times a national magazine for Gypsy, Roma and Travellers supporting young people through journalism, media and training programmes. Lisa is also a Creative Producer and has worked on a number of drama and documentary based shorts for Rural Media.

    Lisa Smith hat einen MA in Erziehungswissenschaften und ist Vorsitzende von ACERT (dem Beirat für die Bildung von Roma und anderen Travellers). Derzeit ist sie Jugendredakteurin bei Travelers‘ Times, einer Zeitschrift für Roma* und Travellers, die junge Menschen durch Journalismus, Medien und Schulungsprogramme unterstützt. Lisa ist auch eine Kreativproduzentin und hat an einer Reihe von Spiel- und Dokumentarkurzfilmen für Rural Media gearbeitet.

     

    Lindy. The Return of Little Light

    Sweden I Schweden · 2019 · 72min. · OV En Subs · FSK keine Angabe

    © Chinema Film Sweden AB

     

     

    Lindy Larsson is an acclaimed performing artist. The film captures him, not only in the search for his own identity as a Romani Traveller who grew up in southern Sweden, but also while he’s taking his first steps into the international arena. When the Maxim Gorki Theater in Berlin want him to tell his own story on stage, he hesitates – can he do it without hurting the people he loves?

    Lindy Larsson ist ein gefeierter Performer. Der Film zeigt ihn, nicht nur bei der Suche nach seiner eigenen Identität als Roma-Traveller, der in Südschweden aufwuchs, sondern auch bei seinen ersten Schritten auf der internationalen Bühne. Als das Maxim Gorki Theater in Berlin will, dass er seine eigene Geschichte auf der Bühne erzählt, zögert er. Kann er das tun, ohne die Menschen, die er liebt, zu verletzen?

    Lindy Larsson si penjardo performipasko artisti. O filmi sikavla ole, na numay pe rodipe e oleske identitetesko sar Romano traveleri kova bayrilo ani ratyoriguni Suedia, numay pe ayni vaht sar ushkavela ani mashkarthemutni arena. Kana o Maxim Gorki teatro ano Berlini rodla olestar te mothavel olesk mothavipe ani scena, hezitinla – shay te kerel akava bi dukhavdo e manushen kolen kamela?

     

     

    Q&A (Online) from: Thursday, 19.11.2020, 19:40
    Link to Q&A: AKE DIKHEA? Facebook & RomaTrial e.V. YouTube

     

    Director | Regie | Rejia
    Ida Persson Lännerberg

    Cinematography | Kamera | Kamera
    Bill Watts, Niklas Forshell

    Editing | Schnitt | Montazha
    Katinka Bröms, China Åhlander

    Color grading | Farbkorrektur | Koloreski korektura
    Gosia Gryb

    DI Supervisor | DI Betreuung| DI Dikhlarno
    Maciej Sankowski

    DI Producer | DI Produktion | DI Producenti
    Wojtek Janio

    Sound | Ton | Avazo
    Martin Hennel, Claus Lynge

    Music | Musik | Muzika
    Julia Kent

    Cast | Darsteller* | Rolya
    Lindy Larsson

    Production | Produktion | Produkcia
    China Åhlander

    Produced by Chinema Film Sweden
    In co-production with Sveriges Television and Film I Skåne and support from the Swedish Arts Grants Committee

    Produziert von Chinema Film SchwedenIn Koproduktion mit Sveriges Television and Film I Skåne und mit Unterstützung des Swedish Arts Grants Committee

    Produktimo kotar Shinema Film SuediaPe ko-produkcia e Sudiaki Televizia thay Filmi I Skåne thay phikodendo kotar Suediako Komiteti vash Arteske Grantya

     

     

    Film team:

    Ida Persson Lännerberg is a filmmaker and journalist who, over the past fifteen years, has been telling stories about “the others”, about mechanisms of exclusion and othering. She has directed numerous television programs on these topics and initiated, for example, a media project with migrant children in the suburbs of Malmö on topics such as love, identity and future dreams.

    Ida Persson Lännerberg ist Filmemacherin und Journalistin, die in den letzten fünfzehn Jahren Geschichten über „die anderen“ erzählt, über Mechanismen von Ausgrenzung und Othering. Bei zahlreichen Fernsehsendungen zu diesen Themen hat sie Regie geführt und initiierte beispielsweise ein Medienprojekt mit Migrant*innen-Kindern in den Vororten von Malmö über Themen wie Liebe, Identität und Zukunftsträume.

    Ida Persson Lännerberg si filmeski priducenta thay jurnalisti kova, ko nakhle deshu panj bersh, mothavgya mothavipya vash “o yaver”, vash o mehanizmya e ulavipasko thay yaveripasko. Kergya rejia e yekh gendo programengo ko akala teme thay inicingya, missal, media priyekti e migrantune qhavorenca ko Malmoske margine ko teme sar kamipe, identiteti thay avutne sune.

     

    Translate »